Vor einigen Wochen wurden wir zum Geburtstag von unserem Kumpel eingeladen. Nachdem seine Freundin bei ihm eingezogen war, hatten wir die Wohnung nicht mehr gesehen und so gab es natürlich einige Neuigkeiten, die wir uns anschauen sollten. Uns wurde ein seltsames Aromatherapie Gerät vorgestellt welches laut seiner Aussage das wichtigste Gerät in der ganzen Wohnung sei.

Zugegebenermaßen dachten wir uns beide zunächst „wirre Esoterik“ was soll das bringen. Die Rede war von einem Aroma Diffuser. Das Gerät, welches aussieht wie eine Zwiebel aus Holz, mit LED Beleuchtung verdampft Wasser und Aroma-Öl und

Das Thema war dann erstmal geklärt. Sieht schick aus, aber Esoterik Kram, stehen wir eigentlich nicht drauf. Ich schaute auf Amazon was die Teile kosteten, weil Esoterik Produkte oft teuer sind. Ging in dem Fall aber: Die Aroma Diffuser fangen bei 20 Euro an und gehen wie wir bei unserem Parisurlaub feststellten bis 150 Euro und mehr. Durchschnittlich liegt der Preis für die Diffuser bei circa 30 Euro, so viel haben wir auch für unseren ausgegeben.. Größter Unterschied ist das Füllvolumen und die Aufmachung. Während es einige Geräte gibt die komplett in Holzoptik daherkommen gibt es andere die eher auf LED Optik setzen.

Nun war mein Geburtstag gekommen und ich vermutete bereits im Vorfeld, dass ich einen Diffuser bekomme. Was dann auch so war 😉 Naja und was soll ich sagen: Wir sind sehr begeistert von dem Diffuser. 

Unser kleinster Aroma Diffuser hat ein Füllvolumen von 300 Millilitern was für eine Diffusion über 6 Stunden auf hoher Stufe reicht. Die nächst größeren Diffuser erhält man mit 400ml Füllvolumen. Für die Aromatherapie habe ich Aroma Diffusoren bis 500ml gefunden. Da man aber eventuell zwischendurch auch die Öle wechseln möchte kann ich aber auch kleinere Diffuser empfehlen.

Herstellung von Duftöl zur Aromatherapie

Wie funktioniert so ein Aroma Diffuser? 

Die Technik ist am Ende sehr einfach. Das Herzstück des Diffuser bildet der Ultraschallnebler, welcher einfach gesagt das Wasser in immer kleinere Tropfen aufspaltet. Diese sind dann irgendwann so klein, dass sich ein für den Mensch sichtbarer Nebel bildet, der über ein Gebläse aus dem Gerät gepustet wird. Da das Wasser mit Ätherischen Ölen versetzt ist, wird auch das Öl zu Nebel und verteilt sich mit dem Wassernebel im Raum. 

Bei uns merken wir auch im größten Raum mit 25 Quadratmetern und über 3 Meter Deckenhöhe einen Unterschied im Geruch des Raumes. Ob die Luftfeuchtigkeit steigt kann ich nicht genau sagen, jedoch wachsen unsere Pflanzen allesamt sehr gut.

Welche Wirkung hat Aromatherapie Duftöl? 

Nun haben wir bereits über das Diffuser Gerät gesprochen aber einen wichtigen Punkt in der Aromatherapie vergessen: die Aromen. In der Regel finden in der Aromatherapie vor allem ätherische Öle ihre Verwendung. Beim Kauf sollte man immer darauf achten naturreine Düfte zu verwenden, da diese nicht aus Parfum oder chemisch hergestellten Düften bestehen. 

Da jedes ätherisches Öl eine individuelle Zusammensetzung hat, kann sich auch die Wirkung unterscheiden. 

Zusätzlich gestaltet es sich schwierig, grade am Anfang, die richtigen Aromatherapie Düfte nach Wirkung als nach Geruch zu kaufen. Da auch uns der Start schwierig fiel, habe ich euch eine Liste vorbereitet.

Aromatherapie welcher Duft wofür? 

Hinweis: Natürlich ersetzt Aromatherapie kein Besuch beim Arzt. Wenn ihr krank seid, besucht bitte euren Haus- oder Facharzt.

Verschiedene Kräuter und Salze als Basis zur Aromatherapie.

Angelikawurzel

In der Aromatherapie wirkt Angelikawurzel: entkrampfend, bei Verdauungsbeschwerden, gegen Stress und Erschöpfung und bei der Unterstützung der Frauengesundheit. 

Anissamen

In der Aromatherapie wirkt Anissamen: entkrampfend, bei Verdauungsbeschwerden, bei Schlafproblemen, gegen Stress und Erschöpfung und bei der Unterstützung der Frauengesundheit. 

Basilikum 

In der Aromatherapie wirkt Basilikum: immunsystemstärkend, entkrampfend, schmerzlindernd, Verdauungsfördernd, gegen Erschöpfung und Stress sowie bei einem besseren Schlaf.

Benzoe Siam 

In der Aromatherapie wirkt Benzol Siam: gegen Pilze, entkrampfend, gegen Erschöpfung und Stress, für einem besseren Schlaf, beim Abschiednehmen und der Trauerbewältigung und bei der Babypflege.

Bergamotte

In der Aromatherapie wirkt Bergamotte: immunsystemstärkend, gegen Bakterien, Viren und Pilze, entkrampfend, bei Verdauungsbeschwerden, für guten Schlaf, unterstützend bei der Frauengesundheit, bei Blasen- und Harnwegsbeschwerden, bei Zahn- und Kieferbeschwerden und beim  Abschiednehmen sowie der Trauerbewältigung.

Blutorange

In der Aromatherapie wirkt Blutorange: bei Verdauungsproblemen sowie gegen Erschöpfung und Stress.

Cajeput

In der Aromatherapie wirkt Cajeput: bei Erkältungen und bei Husten. 

Cistrose

In der Aromatherapie wirkt Cistrose: immunsystemstärkend, gegen Bakterien und Viren, entkrampfend, für einen besseren Schlaf, bei der Unterstützung der Frauengesundheit, sowie bei Neurodermitis.

Citronella

In der Aromatherapie wirkt Citronella: entkrampfend, bei Muskel- und Gelenkschmerzen sowie bei Insektenstichen.

Douglasfichte

In der Aromatherapie wirkt die Douglasfichte: immunsystemstärkend, entkrampfend und hilft bei Erkältungen.

Eukalyptus citriodora 

In der Aromatherapie wirkt Eukalyptus citriodora: gegen Bakterien, Viren und Pilze, ist schmerzlindernd, und hilft bei Muskel- und Gelenkschmerzen

Eukalyptus globulus

In der Aromatherapie wirkt Eukalyptus globulus: bei Blasen und Harnwegserkrankungen. 

Eukalyptus radiata 

In der Aromatherapie wirkt Eukalyptus radiata: gegen Bakterien, Viren und Pilze, ist schmerzlindernd, und hilft bei Muskel- und Gelenkschmerzen

Fenchel

In der Aromatherapie wirkt Fenchel: entkrampfend, Verdauungsfördernd, gegen Erkältung, gegen Erschöpfung und Stress, bei besseren Schlaf sowie bei der Frauengesundheit

Fichtennadeln sibirisch

In der Aromatherapie wirken sibirische Fichtennadeln vor allem immunsystemstärkend.

Frangipani 

Frangipani wird gegen Erschöpfung und Stress sowie für sinnliche Momente eingesetzt.

Galbanum 

In der Aromatherapie wird Galbanum gegen Bakterien, Viren und Pilze verwendet

Grapefruit

Grapefruit wird genutzt um gegen Immunschwäche zu wirken, dazu wirkt es entkrampfend, gegen Erschöpfung und Stress und unterstützt beim Abschiednehmen und der Trauerbewältigung.

Ho Blätter

In der Aromatherapie nutzt man Ho Blätter zum Stärken des Immunsystems, es wirkt gegen Erschöpfung und Stress, hilft bei Schlafproblemen und sie sind zusätzlich noch Bakterien und Pilzfeindlich.

Immortelle

Immortelle wirkt pilzfeindlich, entkrampfend, gegen Muskel- und Gelenkprobleme. Es kann auch bei Zahn oder Kieferschmerzen sowie bei Neurodermitits eingesetzt werden.

Ingwer

Ingwer wird genutzt um das Immunsystem zu stärken und Schmerzen in Muskeln und Gelenken zu beseitigen. Daneben wird es auch genutzt um Verdauungsprobleme, Erschöpfung und Stress sowie Zahn und Kieferschmerzen zu beseitigen.

Iris 

In der Aromatherapie wird Iris eingesetzt um gegen Erkältung, Erschöpfung, Stress, Schlafstörungen und Trauer zu wirken. 

Jasmin 

Jasmin wirkt entkrampfend. Es wirkt gegen Stress und Erschöpfung.

Johanniskraut 

Johanniskraut hat verschiedene Einsatzfelder innerhalb der Aromatherapie. Hier wird es genutzt um Schmerzen am Körper, Muskeln und Gelenken zu lindern. Es wirkt bei Erschöpfung und Stress, lässt dich besser schlafen und unterstützt dich bei der Frauengesundheit.

Kamille

Kamille ist ein Alleskönner. Auf der einen Seite wirkt es Bakterienfeindlich, dann ist es aber auch schmerzlindernd, wirkt gegen Erschöpfung und Stress und unterstützt dich bei einem besseren Schlaf.

Kampher 

Kampfer kann gegen Bakterien, Viren, Schmerzen, Erkältungen sowie Erschöpfung und Stress eingesetzt werden.

Kardamom 

Kardamom wird gegen Erkältungen eingesetzt. Dabei soll es gegen Entzündungen helfen.

Karottensamen

Auch Karottensamenöl wird verwendet. Dabei wirkt es Verdauungsfördernd, gegen Erschöpfung und Stress und unterstützt bei Schlafproblemen sowie der Frauengesundheit.

Kiefernnadel

Kiefernnadeln finden Verwendung gegen Bakterien. Daneben wirkt das Öl aus den Nadeln entkrampfend, schmerzlindernd sowie bei Erschöpfung und Stress.

Koriandersamen 

Auch das Öl aus den Koriandersamen wird gegen Bakterien und Pilze verwendet. Auch Koriandersamenöl wirkt entspannend und hilft beim Schlafen. 

Latschenkiefer

Latschenkieferöl wirkt immunsystemstärkend, entkrampfend und schmerzlindernd. Es unterstützt bei Muskel- und Gelenkschmerzen, Erkältungen, Erschöpfung und Stress.

Lavandin und Lavendel

Lavandin und Lavendel wird zur Stärkung des Immunsystems genutzt. Daneben ist es Bakterien- und Pilzfeindlich. Lavendel entkrampft, lindert Schmerzen, wirkt gegen Stress und Erschöpfung und hilft bei Neurodermitis.

Lavendelsalbei 

In der Aromatherapie findet Lavendelsalbei Verwendung bei der Bekämpfung von Bakterien, Viren und Pilzen. Dabei hilft es auch gegen Erkältungen, Erschöpfung und Stress. 

Lemongrass

Lemongrass wird zur Stärkung des Immunsystems genutzt. Es kann genutzt werden bei der Bekämpfung von Bakterien, Viren und Pilzen. Zitronengras ist daneben auch Verdauungsfördernd, hilft bei Stress und Erschöpfung.

Limette 

Limette stärkt das Immunsystem, entkrampft und hilft so bei Verdauungsproblemen. 

Linaloeholz 

Linaloeholz wird in der Aromatherapie zur Stärkung des Immunsystems genutzt. Es kann genutzt werden bei der Bekämpfung von Bakterien, Viren und Pilzen. Es wirkt entkrampfend, schmerzlindernd und hilft bei Stress sowie bei Schlafproblemen. 

Litsea 

Litsea stärkt das Immunsystem, hilft bei Viren, wirkt entkrampfend sowie als Stresslöser.